ABUS Schwenkkrane in schwedischem Wartungsbetrieb für Werkzeugmaschinen


Die Werkzeugspindel wird in der Industrie oft als Herzstück einer Werkzeugmaschine, z.B. einer Zerspanungsmaschine, bezeichnet. Sie ist die Schnittstelle zwischen Motor und Werkzeug-Aufnahme und somit besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Ein dauerhafter Einsatz kann nur durch regelmäßige Wartung und Inspektion sichergestellt werden.

Das schwedische Unternehmen Rörick Elektriska Verkstad (www.rorick.se) hat sich ganz dem Thema „Service und Inspektion“ an Spindeln verschrieben und hat in den vergangenen Jahren seine Marktposition im Bereich Service und Wartung für die schwedische Industrie stetig ausgebaut. So erwarb Rörick im September 2020 das Service-Geschäft für Spindeln von SKF in Göteborg. Für das Handling der zwischen 250 und 400 kg schweren Spindeln sollten die Arbeitsplätze mit einer geeigneten Bekranung ausgestattet werden. Nach einer eingehenden Beratung durch die JJ-Gruppen, einer Untervertretung der schwedischen Tochterfirma ABUS Kransystem AB (www.abus-kransystem.se), konnten nach bereits nach wenigen Wochen vier Schwenkkrane bei Rörick installiert und in Betrieb genommen werden. 

Bei den Schwenkkranen handelt es sich um drei Säulenschwenkkrane mit einer Tragfähigkeit von 500 kg, ein weiterer Kran hat eine Tragfähigkeit von 250 kg. Die Ausladung, also die Länge des Schwenkarms, liegt zwischen 4 und 6 m. Die Schwenkkrane mit einer Ausladung von bis zu 5 m sind als LSX Kran ausgeführt, mit seinem hoch angeordneten Ausleger sind hohe Hakenpositionen möglich, die den vorhandenen Raum optimal ausnutzen. Der vierte Schwenkkran ist als LS Kran ausgeführt und hat eine Ausladung von 6 m, dank dieser Länge können sogar zwei Demontagevorrichtungen und zwei Scherentische mit dem Kran bedient und für den Ausbau der Spindelmotoren eingesetzt werden. Hier zeigt der Schwenkkran seine Stärken besonders als arbeitsplatzbezogener Kran bei der Bearbeitung eines Werkstückes.

Alle Schwenkkrane sind mit einem ABUS Elektro-Kettenzug aus der Serie ABUCompact ausgerüstet, mit der Tragfähigkeiten von bis zu 4 t realisiert werden können. Die Befestigung der Schwenkkrane erfolgte über eine Stahl-Dübelplatte mit speziellen, für dynamische Lasten zugelassenen Verbundankern, die komplett in der runden Dübelplatte versenkt werden. Für die Montage liefert ABUS ein komplettes Paket aus Dübelplatte, Verbundankern und einem Schalungsring für die Untergießung des Schwenkkranes, die dem Kran die Standfestigkeit verleiht.

Eingesetzte Produkte


Downloads